Erstes Bugfix-Update für Debian 6 „Squeeze“ veröffentlicht

Die Entwicklergemeinde hat gestern das erste Update für die GNU/Linux-Distribution Debian 6.0 (Codename: „Squeeze“) freigegeben.

Debian GNU/Linux Logo

Bei Debian 6.0.1 handelt es sich hauptsächlich um ein sogenanntes Bugfix-Release, welches vor allem Fehler korrigieren sowie Sicherheits- und Stabilitätsprobleme der vor sechs Wochen erschienenen Version 6.0 von Debian beheben soll.

Wer sein Debian-System immer auf dem neuesten Stand hält, braucht die aktualisierten Installationsmedien deshalb nicht noch einmal  neu herunterzuladen, sondern kann das bestehende System bequem über aptitude bzw. apt-get aktualisieren.

Installationsmedien stehen als CD-, DVD, oder Blu-ray-Image zur Verfügung. Um die Ressourcen der Downloadserver zu schonen, sollte man falls möglich den Download via BitTorrent bevorzugen. Alternativ stehen den Benutzern zum Herunterladen der verschiedenen Images auch FTP-Spiegelserver zur Verfügung.

Detaillierte Informationen über alle Änderungen können dem ChangeLog entnommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.