Mozilla gibt Firefox 4.0 RC 1 frei

Mozilla hat den ersten Veröffentlichungskandidaten des quelloffenen Webbrowsers Firefox 4.0 freigegeben.

Mozilla Firefox Logo

Der erste Release Candidate von Firefox 4.0 beinhaltet bereits alle Funktionen, welche auch das finale Release haben wird. Neben den üblichen Bugfixes wurde der aus den Beta-Versionen bekannte Feedback-Button entfernt.

Ausserdem scheinen die Mozilla-Entwickler an der Startzeit des Browsers gefeilt zu haben – der Veröffentlichungskandidat startet nach dem Klick auf das Icon um einige Sekunden schneller als die zwölfte Betaversion.

Sollte nichts schlimmeres mehr dazwischen kommen, wird die finale Version in ein paar Tagen erscheinen.

Firefox 4.0 Release Candidate 1 kann für die Betriebssysteme Linux, Mac OS X und Windows direkt bei Mozilla heruntergeladen werden. Gemäss Mozilla eignet sich Firefox 4.0 RC 1 aufgrund der Stabilität für den produktiven Einsatz.

Firefox-Tester mit Linux-Betriebssystem müssen sich wahrscheinlich noch einige Tage gedulden, bis die entsprechenden Firefox-Paketquelle ihrer Distributionen aktualisiert ist. Um als Ubuntu-User in den Genuss der neuesten Vorabversion von Firefox 4 zu kommen muss man die folgenden beiden Befehle mit root-Rechten im Terminal nacheinander ausführen:

sudo add-apt-repository ppa:ubuntu-mozilla-daily/ppa && sudo apt-get update
sudo apt-get install firefox-4.0

Anschliessend wird die Firefox 4-Paketquelle (auch „Repository“ genannt) in das System eingebunden und Ubuntu lädt sich dann von dieser jeweils automatisch die neueste Vorabversion von Firefox herunter.

Edit: Da die daily-ppa-Paketquelle sehr experimentell ist (sogenannte „daily-builds“) und sich daher nur für Testzwecke eignet, sollte man noch ein paar Tage abwarten, bis die fertige Version von Firefox 4 in den offiziellen Repositories von Ubuntu auftaucht! Für Anfänger und solche die ein stabiles System bevorzugen ist diese Paketquelle keinesfalls gedacht.

Für den Seitenaufbau ist in Firefox 4 RC 1 die Rendering-Engine Gecko 2.0 – welche ebenfalls aus dem Hause Mozilla stammt – verantwortlich. Mozillas Javascript-Engine Jägermonkey soll sogar schneller sein, als diejenige von Google Chrome (V8).

Links
Firefox 4.0 RC 1 Veröffentlichungsnotizen („Release Notes“)

10 thoughts on “Mozilla gibt Firefox 4.0 RC 1 frei

  1. Hi,

    wie ist denn die Integration von FF4 in Ubuntu?
    bzw. wird mein derzeitiges FF3.6 überschrieben wenn ich die neue Paketquelle hinzufüge?

    Danke

       0 likes

    1. Hallo LinuxMint-User, da die neue Paketquelle sehr experimentell ist (daily-builds) solltest Du noch ein paar Tage warten, bis die fertige Version von Firefox 4 in den offiziellen Repositories von Ubuntu ist.

      Theoretisch ist es natürlich möglich, parallel zwei verschiedene Firefox-Versionen unter Ubuntu einzusetzen. Aber wie gesagt, wenn ich Dich wäre, würde ich die paar Tage noch abwarten. 😉

         0 likes

      1. danke für den Hinweis, aus diesem Grund habe ich FF4 auch vorsichtshalber unter Linux Mint in Virtualbox unter LinuxMint installiert xD

        ich habe weiterhin Firefox 3.6 und im Parallelbetrieb Minefield 4.0 (alias FF4)

        Was auch gegen die Dailypaketquelle spricht ist, dass ich jetzt schon FF3.6.16 als Update angeboten bekomme, die ist jedoch auch noch nicht draußen könnte also auch fehlerhaft sein;

        Nichtsdestotrotz bin ich von Firefox 4 unter Linux nicht sehr begeistert, viel schneller als 3.6 ist er nicht, vor allem im Vergleich unter Windows, wo auch die Hardwarebeschleunigung aktiv ist, was unter Linux noch nicht fertig gebacken wurde…

           0 likes

  2. Bitte nicht das daily-ppa-Repository so uneingeschränkt weiterempfehlen.

    „Gemässs Mozilla eignet sich Firefox 4.0 RC 1 aufgrund der Stabilität für den produktiven Einsatz.“ Klar und wieso ist das dann ein release candidate und keine stable 4.0?? 🙂

       0 likes

    1. Hallo Basti, nach den Kommentaren von Dir und Eden, habe ich den Text nun durchgestrichen. Vielen Dank für euren Hinweis zumal das keine gute Idee von mir war, dieses daily-ppa-Repository einfach so weiterzuempfehlen.

      „Klar und wieso ist das dann ein release candidate und keine stable 4.0??“
      „This Firefox 4 RC is considered to be stable and safe to use for daily web browsing“ –> gemäss Release Notes. 🙂

         0 likes

  3. Ich kann nur immer wieder davon abraten, die daily-Paketquelle für den Firefox zu benutzen. Unerfahrene User lesen solche Einträge, tragen die PPA bei sich ein und aktualisieren fleißig ihr System, wobei jedes Mal absolut unstabile Versionen auf ihrem Rechner landen. Dann doch besser einige Tage warten, bis die finale Version im firefox-stable Channel PPA auftaucht. Das sollte ja wohl noch möglich sein.
    (Alternative: selbst kompilieren.)

       0 likes

    1. Hallo Eden, Du hast natürlich recht. Das war dumm von mir, die daily-Paketquellen der Allgemeinheit zu empfehlen, da ja solche daily-builds Test- bzw. Vorabversionen sind und nicht stable releases.

      Reicht es, wenn ich den Text durchstreiche, oder soll ich ihn ganz entfernen, damit er nicht mehr sichtbar ist? Gruss Marco

         0 likes

      1. Das musst du wissen. Ich habe gerade im uu-Planeten gesehen, dass du den Text durchgestrichen hast und hab nach einer Begründung gesucht und sie erst hier in den Kommentaren gefunden. Vielleicht ist also ein kleiner Hinweis in einem INS-Tag sinnvoll?

        Etwas anderes: Hast du das Hässliche-Schriftarten-Problem, wenn du es über die daily-Quelle installierst? Ich hab bei einer manuellen Installation der Binaries (wegen rauskompiliertem Cairo?) nämlich kein Anti-Aliasing.

           0 likes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.