Mozilla veröffentlicht Thunderbird 3.1.2 und Adressbuch-Erweiterung

Mozilla Messaging hat eine neue Version der 3.1er Reihe des quelloffenen E-Mail-Clients Thunderbird freigegeben.

In Thunderbird 3.1.2 wurden gemäss den englischsprachigen Veröffentlichungshinweisen nicht nur Fehler der Benutzeroberfläche beseitigt, sondern auch generelle Stabilitätsprobleme behoben.

Mozilla Thunderbird ist eines der beliebtesten E-Mail-Programme überhaupt.

Auf der Seite von Mozilla Messaging steht Thunderbird 3.1.2 ab sofort für praktisch alle Betriebssysteme zum Download bereit.

Adressbuch-Erweiterung «Contacts for Thunderbird»

Wie sein Bruder Firefox lässt sich auch das freie E-Mail-Programm Thunderbird mit sogenannten Add-Ons beliebig erweitern.

Mozilla Labs hat die Erweiterung Contacts for Thunderbird zum Testen freigegeben.
Das Add-On transferiert Kontakte aus Webanwendungen wie Facebook, Google Mail, Linkedin oder Twitter in den Mailclient.

Bei Contacts 0.36  handelt es sich allerdings erst um ein Testprogramm, weshalb Mozilla darauf hinweist, dass dieses nicht für den produktiven Einsatz gedacht ist, was etwa soviel heisst wie «testen auf eigene Gefahr».

Bevor man die Adressbuch-Erweiterung testet, sollte man deshalb sicherheitshalber unbedingt ein Backup seiner E-Mails und Einstellungen von Thunderbird machen.

Um die noch in den Kinderschuhen befindliche, englischsprachige Erweiterung zu testen, muss Thunderbird ausserdem in einer neueren Version zwischen 3.1b2pre und 3.2a1pre installiert sein.

Jede Anregung oder Hinweis kann zur Verbesserung von Thunderbird oder Add-Ons beitragen; deshalb würde sich Mozilla über Rückmeldungen der Benutzer freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.