LibreOffice-Box 3.3.2 steht zum Download bereit

Vor gut einer Woche haben die Entwickler die freie Büro-Suite LibreOffice in der Version 3.3.2 freigegeben.

LibreOffice Logo (The Document Foundation)
LibreOffice ist der Quasi-Nachfolger von OpenOffice.org und stellt eine hervorragende Alternative zu Microsofts kostenpflichtigen, proprietären Büropaket.

Nun hat die Document Foundation zusammen mit der Community die aktualisierte LibreOffice-Box 3.3.2 in Form einer DVD veröffentlicht.

Das 2,6 Gigabyte grosse DVD-ISO beinhaltet sowohl die LibreOffice Installationspakete für die Betriebssysteme Linux, Mac OS X und Windows als auch Sprachpakete und Wörterbücher.

LibreOffice-Box 3.3 (The Document Foundation)
Das Label der LibreOffice-Box-DVD. cc-by-sa tdf

Zudem ergänzt die Box das Office-Paket um zahlreiche Cliparts, Icons, Labels, Logos, Muster-Dokumente und Vorlagen. Desweiteren wurden Mozilla-Programme (Firefox, Thunderbird, Seamonkey), nützliche Tools wie 7-Zip oder auch das Vektorgrafikprogramm Inkscape auf die Erweiterungs-DVD gepackt.

Besonders interessant für Entwickler ist der auf dem Medium verfügbare LibreOffice-Quellcode (Source) sowie das SDK (Software Development Kit) woraus sich Profis ihre ganz persönliche Version von LibreOffice kreieren können.

Die Document Foundation empfiehlt aufgrund des grossen Datenvolumens die LibreOffice-Box via BitTorrent anstatt über den FTP-Server herunterzuladen. Für alle, die nicht wissen wie das geht,  hat sich Erich Christian die Mühe gemacht, eine Anleitung zu schreiben.

Links
LibreOffice deutsch
LibreOffice-Box deutsch
The Document Foundation TDF (Organisation zur Förderung der LibreOffice Suite) englisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.