Mageia 1.0 Alpha 2 steht zum Testen bereit

Mageia ist eine GNU/Linux-Distribution welche von früheren Mandriva-Entwicklern als Fork („Abspaltung“) ins Leben gerufen wurde.

Mageia Linux Logo

Ziemlich genau einen Monat nach der ersten Entwicklerversion ist nun die zweite Alphaversion von Mageia mit dem Codenamen „Primavera“ (deutsch: „Frühling“) freigegeben worden.

Die Entwickler haben – gemäss dem Developer-Blog – einen anstrengenden Monat hinter sich. Das Build-System ist nun voll funktionsfähig und es stehen bereits über 6’100 Source-RPM-Softwarepakete für die GNU/Linux-Distribution zur Verfügung.

Sowohl LibreOffice als auch Eclipse, RPM 4.8.1 und KDE 4.6.1 sind nun bestens in das System integriert. Noch nicht ganz fertig sind zurzeit die Symbole („Icons“) und das Design.

Das Mageia-Entwicklerteam weist in den Veröffentlichungsnotizen ausdrücklich darauf hin, dass das Alpha-Release 2 von Mageia keinesfalls für die produktive Arbeit eingesetzt werden sollte.

Vielmehr sind mit dieser frühen Vorabversion Entwickler und erfahrene Tester angesprochen, welche Mageia 1.0a2 jenseits ihres Arbeitsrechners auf einem Test-PC oder in einer sicheren Umgebung wie zum Beispiel einer virtuellen Maschine ausprobieren möchten.

Mageia wird in Form von zwei DVD-ISOs oder einer Dual-CD für 32- und 64-bit-Systeme zum Download angeboten (siehe Liste der Spiegelserver).

Der Download via BitTorrent wird voraussichtlich erst ab der Beta-Phase möglich sein.

Das Entwicklerteam plant die erste finale Version am 1. Juni 2011 zu veröffentlichen.

1 thought on “Mageia 1.0 Alpha 2 steht zum Testen bereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.