Freie Desktop-Umgebung Xfce 4.8 erschienen

Die Desktop-Umgebung Xfce ist in der Version 4.8 erschienen. Erfahrene Benutzer können sich das Tarball-File herunterladen und die Desktopumgebung aus den Quellen kompilieren.
Xfce Logo
Xfce ist eine ressourcenschonende Alternative zu Benutzeroberflächen wie Gnome oder KDE und läuft daher auch auf älteren Rechnern ganz flott.

Die neue Xfce-Version dürfte demnächst in den Repositories der verbreitetsten Linux-Distributionen auftauchen.

Fortgeschrittene Anwender können über Launchpad.net beispielsweise das Xfce-Repository ppa:alexx2000/xfce von Alexx2000 in die Paketquellen eintragen und ihr Xubuntu somit direkt auf die neue Xfce-Version aktualisieren. Es sei jedoch erwähnt, dass dieses Repository eine fremde Paketquelle ist; ihr handelt also auf eigene Gefahr! Wichtig ist, dass ihr vor dem Update ein Backup eurer Daten macht.

In Version 4.8 wurden die Übersetzungen der unixoiden Desktopoberfläche verbessert. Desweiteren enthält das Release mehrere Bugfixes.

Weitere Informationen zu den Änderungen seit Version 4.6 können dem Changelog entnommen werden.

Im April dieses Jahres wird die nächste Version von Xubuntu – die Xfce-Version von Ubuntu – veröffentlicht werden.

Xfce 4.8 wird in Xubuntu 11.04 bereits integriert sein. Für Entwickler und solche, die eine frühe Vorabversion jetzt schon testen möchten, steht bereits eine erste Alpha-Version von Xubuntu 11.04 zum Download bereit.

Allerdings steckt diese Alpha-Version noch in den Kinderschuhen. Deshalb wird davon abgeraten, diese Testversion produktiv einzusetzen. Wer mit Xubuntu arbeiten möchte, lädt sich im Moment lieber noch eine der stabilen Versionen 10.10 (Oktober 2010) oder 10.04 LTS (April 2010) herunter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.