LibreOffice 3.3 RC3 steht zum Download bereit

Der dritte Release Candidate der freien Office-Suite LibreOffice 3.3 kann ab sofort heruntergeladen und getestet werden. Die finale Version des OpenOffice.org-Forks soll in Kürze folgen.

LibreOffice Logo
Die OpenOffice.org-Entwicklergemeinde hatte sich im vergangenen Jahr vom OpenOffice.org-Projekt abgespalten, um die freie Office-Suite unabhängig von der Firma Oracle unter dem neuen Namen LibreOffice weiterzuführen.

Dazu hat die Community The Document Foundation gegründet, eine Stiftung, die mithilfe von Unterstützern die Entwicklung der Büro-Suite vorantreiben soll.

Die Wahl eines neuen Namens war notwendig, da Oracle im Besitz der Namensrechte von OpenOffice.org ist und offenbar nicht bereit war, diese an die Community abzutreten.

In der nächsten Ubuntu Version 11.04 wird LibreOffice anstelle von OpenOffice.org vorinstalliert sein. Ubuntu-Benutzer, welche nicht so lange warten möchten, können die Vorabversion von LibreOffice jetzt schon unter Ubuntu testen.

Mehr dazu erfahrt ihr im ubuntuusers.de Wiki-Artikel über LibreOffice. An dieser Stelle vielen Dank für den Hinweis an FriedChicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.