KDE-Projekt bekommt neuen Server gestiftet

Canonical, die Firma hinter der Linux-Distribution Ubuntu, hat dem KDE-Projekt einen neuen Server gestiftet.

Canonical Logo

Der Server ist mit einer 8-kernigen CPU, einer 160 Gigabyte-Festplatte und 6 Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet. Ausserdem weitere Harddisk-Slots vorhanden, mit denen der Server sich später mit zusätzlichen Festplatten aufrüsten lässt.

Die bestehenden Server sind andauernd grossen Belastungen ausgesetzt, weswegen man beim KDE-Projekt dankbar und froh über den gespendeten neuen Server ist.

Als erstes sollen die KDE Wiki-Seiten Techbase und Userbase sowie das Community-Portal auf den neuen Grossrechner umgesiedelt werden.

KDE SC 4.6 steht vor der Tür

KDE Logo

Fast zeitgleich mit der Bekanntgabe der Server-Spende von Canonical hat das Projekt die zweite Beta-Version von KDE 4.6 SC freigegeben. Diese kann in der Versionsnummer 4.5.85 im Quellcode unter download.kde.org von fortgeschrittenen Benutzern heruntergeladen und getestet werden.

Am 26. Januar 2011 werden die Entwickler dann das finale Release von KDE 4.6 veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.