Mageia – Community wendet sich von Mandriva ab

Jetzt ist es offiziell. Die Community rund um die Linux-Distribution Mandriva spaltet sich ab und gründet eine eigene Distribution. Die Firma Mandriva hatte anscheinend kein Interesse mehr an der nicht-kommerziellen Fortführung von Mandriva Linux für Endanwender.

Nachdem der Linux-Distributor Mandriva in jüngster Vergangenheit immer wieder wegen finanziellen Schwierigkeiten und Probleme mit der Gemeinschaft in die Schlagzeilen geraten ist, hat die Community nun eine neue – auf Mandriva basierende Distribution – unter dem Namen Mageia ins Leben gerufen.

Eine solche Abspaltung nennt man in der Fachsprache ein „Fork„, was etwa soviel wie „Verzweigung“ heisst.

Beim neu gegründeten Community-Projekt sind acht ehemalige Mandriva-Mitarbeiter mit an Bord, welche für den Aufbau der neuen Linux-Distribution sicher wertvoll sein werden.

Mageia was auf griechisch soviel wie „Zauberei“ bedeutet, hat sich bereits grosse Ziele gesetzt; Freie Software und Linux soll für jedermann einfach zu bedienen sein.

In den nächsten Tagen wird das junge Projekt weitere Details bekannt geben.
Wie es mit der kommerziellen Version von Mandriva weitergeht, steht noch in den Sternen.

2 thoughts on “Mageia – Community wendet sich von Mandriva ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.