Vierter Release Candidate von LibreOffice 3.3

Die Document Foundation hat den vierten Release Candidate des freien Office-Pakets LibreOffice zum Download freigegeben.

LibreOffice LogoIm Oktober des vergangenen Jahres gründeten Mitglieder der OpenOffice-Community die Stiftung The Document Foundation, um die Entwicklung der freien Office-Suite unabhängig von der Firma Oracle weiterzuentwickeln.

Da Oracle jedoch im Besitz der OpenOffice.org-Markenrechte ist, musste man sich seitens der Stiftung für einen neuen Namen entscheiden. So wurde LibreOffice zum Quasi-Nachfolger von OpenOffice.org.

Trotz dieser Abspaltung fliessen die Fehlerkorrekturen und Verbesserungen des OpenOffice.org-Projektes auch in LibreOffice ein.

In einer englischsprachigen Liste können interessierte Nutzer alle Neuerungen des vierten Veröffentlichungskandidaten von LibreOffice 3.3 nachlesen.

Achtung! Da LibreOffice 3.3 RC4 noch den Status einer Vorabversion hat, sollte man diese ausschliesslich zu Testzwecken verwenden.

2 thoughts on “Vierter Release Candidate von LibreOffice 3.3

  1. Übrigens finde ich es ja übrigens schon interessant, dass man mit LibreOffice einfach wieder mit einem leeren Bugtracker angefangen hat.

       0 likes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.