aptosid 2010-02 – Nachfolger von sidux veröffentlicht

Aufgrund der Streitigkeiten mit dem Verein sidux e. V. haben die Entwickler die Linux-Distribution sidux aufgelöst. Heute wurde die erste Version der Nachfolge-Distribution aptosid veröffentlicht.

Aptosid 2010-02 beruht wie sein Vorgänger sidux auf dem brandaktuellen unstable-Zweig von Debian (Codename: „Sid“). vom 13. September 2010. Mit an Bord sind unter anderem die Desktop-Oberfläche KDE SC 4.4.5 und der Linux-Kernel 2.6.35.

In den englischsprachigen Veröffentlichungsnotizen finden sich detaillierte Hinweise über alle Veränderungen seit der letzten Version, welche noch unter dem Namen sidux veröffentlicht wurde.

Das aptosid-Maskottchen "Fred"

Ausserdem steht in den Release Notes auch, wie sidux-User einen problemlosen Umstieg auf aptosid vornehmen können.

Aptosid steht ab sofort für 32- und 64-Bit-CPUs als KDE-lite, KDE-full, Xfce-lite oder Xfce-full-Version zum Download bereit. Die Distribution kann per Live-CD getestet oder auf der Festplatte installiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.