Südkorea: Red Bull gewinnt Team-WM 2011

Nachdem Fahrer-WM-Titel konnte Sebastian Vettel, zusammen mit seinem Teamkollegen Mark Webber, Red Bull-Renault nun auch den Konstrukteurs-WM-Titel sichern.

Das Red Bull Dream-Team Sebastian Vettel und Mark Webber. Bild: f1photos.org / BY-NC-ND Alex Comerford

Vettel setzte sich bereits beim Start gegen Pole-Setter Lewis Hamilton im McLaren durch und fuhr wie zuletzt in Japan auf das oberste Treppchen auf dem Podest.

Im Kampf um den zweiten Platz gewann Hamilton nach einem beeindruckenden Duell gegen Webber die Oberhand.

Vierter wurde Jenson Button im McLaren vor den beiden Ferrari-Piloten Fernando Alonso und Felipe Massa.

Ein wirklich erstaunliches Rennen zeigte der junge Toro Rosso-Ferrari-Fahrer Jaime Alguersuari. Der Spanier überholte gegen Schluss des Rennens sogar noch Mercedes-Pilot Nico Rosberg und wurde sensationell Siebter.

Neunter wurde Alguersuaris Teamkollege Sebastién Buemi vor Force India-Pilot Paul di Resta, welcher sich den letzten noch zu vergebenen WM-Punkt schnappte. Das dürfte Peter Sauber und seinem Team überhaupt nicht gefallen haben; die Hinwiler liegen in der Teamwertung nur noch drei Punkte vor Toro Rosso-Ferrari und Force India-Mercedes konnte seinen Vorsprung auf neun Punkte ausbauen.

Als Trostpflaster für Sauber schaffte es wenigstens Adrian Sutil (ebenfalls Force India) knapp nicht in die WM-Punkte und wurde Elfter.

Für Sauber war Korea 2011 einfach nur ein Rennen zum vergessen; meines Erachtens sogar eines der schlechtesten Rennen in der Teamgeschichte. Nicht nur von Williams (Barrichello, 12. Platz) musste man sich geschlagen geben, nein, sogar vom Hinterbänkler-Team Lotus (Kovalainen, 14. Platz) wurde das Team aus dem Zürcher Oberland gedemütigt. Kamui Kobayashi und Sérgio Perez landeten auf den katastrophalen Rängen 15. und 16.

Jedoch ging von den Mittelfeld-Teams heute nicht nur Sauber sondern auch Renault leer aus. Nachdem Witali Petrow (Renault) in Michael Schumacher (Mercedes) crashte, war für beide das Rennen gelaufen. Bruno Senna (ebenfalls Renault) beendete das Rennen abgeschlagen auf Platz 13.

Links

Formula1.com – Qualifikation Grand Prix von Südkorea 2011
Formula1.com – Rennergebnis Grand Prix von Südkorea 2011

Formula1.com – Stand Fahrer-Weltmeisterschaft 2011
Formula1.com – Stand Konstrukteur-Weltmeisterschaft 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.