Google veröffentlicht stabile Version von Chrome 8

Google hat diese Woche seinen auf der Webkit Rendering-Engine basierenden, pfeilschnellen Browser Chrome in der achten Version veröffentlicht.

Google scheint bei der Nummerierung der Chrome-Versionen keinesfalls zurückhaltend zu sein, schliesslich wurden bisher in zwei Jahren durchschnittlich 4 neue stabile Hauptversionen des Browsers veröffentlicht. Zum Vergleich: Mozilla hat in acht Jahren gut 4 neue Stable-Releases seines Browsers Firefox freigegeben.

Die 1.000 US-Dollar, welche Google den Entdeckern von schwerwiegenden Fehlern („Bugs“) und Sicherheitslücken gutschreibt, haben sich bereits wieder ausgezahlt. Insgesamt hat Chrome 8 gegenüber der Vorgängerversion über 800 Fehler weniger.

Der neue Chrome-Internetbrowser verfügt jetzt über eine bessere HTML5-Unterstützung

Google Chrome Logo
Chrome 8 bringt einige Verbesserungen und Erneuerungen mit und behebt ausserdem viele schwerwiegende Sicherheitslücken. Ein Update lohnt sich schon alleine deshalb allemal.

In Chrome 8 ist erstmals ein integrierter PDF-Betrachter an Bord, welcher das Anzeigen von PDF-Dokumenten direkt im Browser ermöglicht. Dieser PDF-Reader ist in eine „Sandbox“ integriert, damit das Betrachten von manipulierten oder virenverseuchten PDF-Dateien keine Auswirkungen auf die Sicherheit des Systems haben.

Chrome 8 steht auf den Seiten von Google für praktisch alle Betriebssysteme zum Download bereit. Benutzer des quelloffenen Linux-Browsers Chromium – welcher übrigens die Basis für Google Chrome bildet – können den Browser je nach Distribution über die Update-Funktion ebenfalls auf den neuesten Stand bringen.

Bis Ende des Jahres soll Chrome 9 in einer ersten Betaversion verfügbar sein. Das Chromium-Projekt hat gar bereits die ersten Nightly-Build-Versionen der 10er-Reihe zum Testen freigegeben.

Übrigens: Bereits am Dienstag, 7. Dezember 2010 will Google der Öffentlichkeit ein erstes Netbook mit seinem Browser-Betriebssystem Chrome OS vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.