Guten Rutsch ins Jahr 2013

Das Jahr 2012 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Hiermit möchte ich mich bei meinen Leserinnen und Lesern für die Treue im vergangenen Jahr bedanken. Danke, dass ihr hier ab und zu mal vorbeischaut. 🙂

Was mein Blog betrifft, möchte ich euch hiermit einen kurzen Jahresrückblick präsentieren.

Zunächst einmal bin ich stolz, dass es mir 2012 gelungen ist, euch wöchentlich einen mehr oder weniger hörbaren Musiktipp ans Herz zu legen. Dies war jeweils mit viel Zeitaufwand verbunden, doch meine Musiktipps fliessen ja bekanntlich – nach der Veröffentlichung hier im Blog – noch in der selben Woche als Musikempfehlung in das Radio GFM-Projekt, bei welchem ich seit 2010 auf freiwilliger Basis als Musikredakteur (Pop/Rock) tätig bin.

Der Gründer von Radio GFM, Gregor Atzbach, sowie der Verantwortliche für die Server, Oleander Reis, kommen mir mit ihrer Dienstleistung und ihrem Support wiederum sehr entgegen.

Gregor und Ole waren es, welche meinem Blog im Februar 2012 serverseitig ein neues Zuhause gaben. Nachdem mein bisheriger Freehoster mein Benutzerkonto überraschend aus unerklärlichen Gründen auf Eis legte, war ich über das faire Hosting-Angebot von Gregor froh und dankbar. Die Unterstützung und das Know-How sind mir die paar Euros wert. 😉

Zum Thema Linux und freie Software gab es 2012 in diesem Blog leider nicht so viele Artikel wie die Jahre zuvor. Das lag zum einen an meiner beruflichen Situation und zum anderen schlicht an zu wenig Zeit. Des Weiteren bin ich im Linux-Umfeld nicht der einzige Blogger, welcher sich langsam aber sicher vom Ubuntuusers Planet distanziert.

Erst kürzlich hat auch der Autor des Blogs Netz 10 bekannt gegeben, seine Beiträge künftig nicht mehr im Planeten auf Ubuntuusers.de zu veröffentlichen. Das kann ich nachvollziehen.

Ubuntuusers ist eine tolle Sache. Besonders für Ubuntu/Linux-Einsteiger sind Dinge wie das dort angebotene Forum sowie das Wiki (Nachschlagewerk) äusserst hilfreich und teils unentbehrlich.

Doch im Ubuntuusers Planeten informieren sich leider nicht nur gutgesinnte Linuxer über die neuesten Geschehnisse in den Blogs. Nein, der Planet hat auch seine Schattenseite: Destruktive „Trolle“ versuchen mit unsachlichen oder gar beleidigenden Kommentaren, die sogenannte Blogosphäre („Atmosphäre im Blog“), zu zerstören.

Nicht nur ich habe festgestellt, dass der Planet immer mehr zu einem Magneten für diese eingebildeten Zeitgenossen wird. Klar, es gibt andererseits auch konstruktive Kommentare von Lesern von Ubuntuusers.

Die Frage ob ich weiterhin Blogartikel über den Planeten veröffentlichen werde, möchte ich vorerst jedoch noch offen lassen (Stand 31.12.2012).

Schliesslich ist nicht Ubuntuusers selbst das Problem. Es gibt auch ausserhalb des Planeten Leute, welche die Kommentarrichtlinien der verschiedenen Blogs nicht respektieren.

Zum Glück verhält sich der überwiegende Teil meiner Leser anständig und konstruktiv. So zum Beispiel auch Didi, ein Stammleser meiner Musiktipps.

Didi betreibt auch ein eigenes Blog, welches ich ebenfalls regelmässig mitverfolge. Auch seine Seite wird ab und zu mal von einem Blog-Gespenst heimgesucht, was jeweils zu unterhaltsamen Diskussionen führt; ein Indiz dafür, dass Trolle auf die Blogosphäre durchaus auch einen positiven Einfluss haben können. Es muss ja nicht immer alles negativ sein. 🙂

Positiv schaut’s 2013 auch für Marcos Blog aus. Geplant sind sicher 52 weitere Musiktipps und – sofern die Zeit es zulässt – der ein oder andere Foto– und Linuxbeitrag.

Es wird sicher auch im neuen Jahr spannend, da bin ich überzeugt.

Ich wünsche allen wohlgesonnenen Leserinnen und Lesern einen guten Rutsch und auch im neuen Jahr nur das Beste.

Euer
Marco

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieser Cartoon von Jos F. steht unter CC-BY-NC-ND (via netz10.de).

Like it? Share it!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone
This entry was posted in Allgemein and tagged . Bookmark the permalink.

7 Responses to Guten Rutsch ins Jahr 2013

  1. Didi says:

    Hi Marco,

    zunächst einmal vielen Dank für die Erwähnung und für die Blumen 🙂 Ich lese Dein Blog gerne und werde dies auch weiterhin tun. Meine mp3-Sammlung hat sich durch Deine Tipps beträchtlich erhöht. Die von Dir empfohlene Weihnachtsmusik kam übrigens sehr gut an.
    Was den Planeten angeht, hatte ich schon beim Abschied BITblokes dargelegt, was ich von diesem Zusammenschluss halte. Insofern verweise ich hierauf. Andererseits habe ich über den Planeten viele Blogs kennengelernt, die ich regelmäßig verfolge, wenn ich auch nicht überall kommentiere. Zu meinem Boggespenst: Ich amüsiere mich mit ihm regelmäßig, auch wenn die gegnerischen Spitzen manchmal unter die Gürtellinie gehen, was ich aber in Kauf nehme, weil ich alles bei nächster Gelegenheit zurückzahle. Im Grunde genommen ist alles nur Show, was Außenstehenden nicht immer bewusst wird. Deshalb äußern sich einige leider nur über Facebook, wohin ich die Titel meiner Beiträge poste. Ich stehe mit dem Betroffenen auch privat per Email in Kontakt. Er ist schon ganz in Ordnung.
    Bleibt mir noch, Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute zu wünschen. Bleib so und mach‘ genauso weiter.

    Gruß,
    -Didi-

       0 likes

  2. Didi says:

    Hui, da ist beim Link-Tag einiges schiefgelaufen. An sich sollte es heißen:
    „Was den Planeten angeht, hatte ich schon beim Abschied BITblokes dargelegt,…. .“
    Könntest Du den Link bitte nur mit den Worten „Abschied BITblokes“ einbinden?

       0 likes

  3. tux. says:

    Ich bin NICHT in Ordnung.

       0 likes

  4. Jochen says:

    Gesundes neues und quelloffenes Jahr auch Dir, lieber Marco (und Deinen Lesern).

       0 likes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *