Seamonkey 2.1 freigegeben

Das Mozilla-Team hat die Internet-Suite Seamonkey in der Version 2.1 veröffentlicht. Seamonkey ist Nachfolger der “Mozilla Application Suite” und somit Webbrowser, E-Mail-Programm, Adressbuch, IRC-Client, HTML-Editor sowie Newsreader in einem.

Die Suite ist damit eine Art “Verschmelzung” zwischen den Mozilla-Programmen Firefox und Thunderbird, erweitert mit ein paar nützlichen Add-Ons.

Mozilla Seamonkey Logo

Die neue Version von Seamonkey basiert auf der Mozilla Gecko-Engine 2.0 und somit auf der selben Technologie wie das Schwester-Projekt Firefox 4.0.

Gemäss den deutschsprachigen Release Notes ist die Internet-Suite nun unter anderem auch kompatibel mit den meisten Firefox 4-Add-ons. Apropos Erweiterungen, in Seamonkey wurde die GUI des Add-On-Managers komplett überarbeitet, um den Benutzern die Installation zu erleichtern.

Dem Firefox 4 haben die Entwickler auch die “Do not track“-Option entnommen, einer Funktion, welche die Privatsphäre von Benutzern bei Werbeeinblendungen besser schützen soll.

Zudem unterstützt Seamonkey jetzt auch Mozillas “Sync”-Dienst, mit dem Chronik, Einstellungen, Lesezeichen und Passwörter unter mehreren Computern synchron gehalten werden können.

Mit Personas kann der Benutzer nun die grafische Oberfläche des Programmes – wie bei Firefox – optisch seinen persönlichen Vorlieben anpassen.

Die einzelnen Plug-Ins wurden in separate Prozesse ausgegliedert. Wenn ein Plug-In wie beispielsweise Adobe Flash abstürzt, beendet sich dadurch nicht mehr die ganze Anwendung.

Seamonkey 2.1 kann auf der Seite des Projekts für alle gängigen Betriebssysteme (GNU/Linux, Mac OS X, Windows) heruntergeladen werden.

Like it? Share it!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone
This entry was posted in FLOSS News, Ubuntuusers Planet and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>